Margin Close-Out

Was ist die Regel des Margenabschlusses (MCO Margin Close-Out)

Für den Fall, dass die Gesamtmarge Ihres Kontos unter 50% des Betrags der für die Eröffnung von Positionen erforderlichen Anfangsmarge fällt, schließt das System eine oder mehrere der offenen Positionen, um das Eigenkapital Ihres Kontos vor einem Verlust auf Null zu schützen.

Die Regel Margin Close-Out (MCO) gilt auch für Positionen mit einer Stop-Loss-Order oder einem begrenzten Risikoschutz.

Beachten Sie, dass die MCO-Regel Sie nicht daran hindert, Ihre Marge zu erhöhen, wenn Sie dies wünschen.

Die MCO-Regel der Gesellschaft

Gemäß der eingestellten MCO-Regel der Gesellschaft wird bei Auslösung die offene Position mit dem geringsten Volumen automatisch geschlossen.

Die Regel gilt immer, wenn die MCO aktiviert ist und kann wiederholt werden, bis alle Positionen geschlossen sind.

Beachten Sie, dass die MCO-Regel nur während der Marktzeiten gilt. Wenn das Symbol der Position außerhalb der Marktzeiten liegt, wird die Position nicht geschlossen.

Wenn die erforderliche Marge nicht ausreicht und Sie alle abgesicherten Positionen schließen möchten, müssen Sie den Antrag stellen, indem Sie die Brokerage-Abteilung unter +302112340924 anrufen.

Weitere Einzelheiten zu den Ausführungsrichtlinien der Gesellschaft finden Sie in den Ausführungsrichtlinien für Aufträge, die einen integralen Bestandteil des Dienstleistungsvertrages bildet

Trading ist riskant. Sie könnten Ihr Kapital verlieren. Mehr erfahren

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund von Hebelwirkung (Leverage) schnell Geld zu verlieren. 76% der Privatanleger-Konten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.